Griechische Küche

Griechische Rezepte, Bilder und Artikel rund um Essen und Trinken

Brot & Brötchen
Brot mit Vorteig (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Christopsomo, das Weihnachtliche Christusbrot / Süßes & Salziges / Bild
Fladenbrot vom Grill mit Tzatziki-Butter / Fingerfood / Bild
Griechisches Weißbrot / Vorspeisen / Bild
Kichererbsenbrot (Vegan) / Thessaloniki / Bild
Koulouri aus Saloniki (Vegan) / Thessaloniki / Bild
Maisbrot mit Auberginencreme / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Miniburger mit gebratenem Halloumi / Fingerfood / Bild
Olivenbrot (Vegan) / Kreta / Bild
Olivenbrot (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Olivenölbrot (Vegan) / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Paximadi für Dakos aus Kreta (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Psomopon / Pontos / Bild
Weihnachtskringel / Süßes & Salziges / Bild

Salate, Soßen & Dips
Couscousakia Salat / Pontos / Bild
Fava-Bomba, Chili-Senf-Sauce (Vegan) / Fava
Griechischer Salat im Filoteig Körbchen / Fingerfood / Bild
Grün- & Wildgemüsesalat (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Kartoffelsalat mit Joghurt / Kreta / Bild
Petersiliensalat aus Syros (Vegan) / Kykladen / Bild
Pikante Fava-Senf-Sauce (Vegan) / Fava
Politiki, Salat aus Konstantinopel (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Tahini (Sesampaste) / Thessaloniki / Bild
Weihnachtlicher Rote Bete-Mandel-Dip (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild

Suppen
Bohnensuppe aus Samaria (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Galitiki / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Gemüsesuppe mit weißen Bohnen (Vegan) / Thessaloniki / Bild
Kakavia, die kretische Fischsuppe / Kreta / Bild
Kalbfleischsuppe / Pontos / Bild
Karottensuppe (Vegan) / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Kichererbsensuppe / Kreta / Bild
Muschelsuppe mit Safran / Winter / Bild
Ports (Fleischsuppe mit Gemüse) / Pontos / Bild
Sesam-Suppe mit Keftedakia / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Winterliche Bohnensuppe / Winter / Bild
Winterliche Suppe mit Schweinefleisch und Kritharaki / Winter / Bild
Zitronen-Knoblauch-Suppe (Vegan) / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Zucchini-Zuckermelonen-Süppchen / Fingerfood / Bild

Eier & Teigwaren
Couscous overcross / Vegetarisch / Bild
Frische Nudeln gefüllt mit Fetacreme / Vegetarisch / Bild
Froutalia aus Tinos / Kykladen / Bild
Gefüllte Muschelnudeln mit Spinat und Kefalotiri / Vegetarisch / Bild
Kremmidofoustoron / Pontos / Bild
Makkaroni mit Hackfleischsoße / Winter / Bild
Manti / Pontos / Bild
Manti, die pontischen Ravioli / Vegetarisch / Bild
Neujahrs Brunch / Süßes & Salziges / Bild
Rohrnudeln mit sämiger Auberginensoße / Winter / Bild
Schwarze Nudeln / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Selbstgemachte Nudeln mit Knoblauchsoße (Vegan) / Kykladen / Bild
Spaghetti mit Fisch / Thessaloniki / Bild
Valentins-Kringel-Frühstück (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild

Aufläufe
Fava-Moussakas (mit Light-Variante) / Fava / Bild
Kugelpastitsio / Winter / Bild
Mini-Pastitsio / Fingerfood / Bild
Moussakas / Thessaloniki / Bild
Spinat-Pastitsio / Vegetarisch / Bild
Vegetarisches Moussaka / Vegetarisch / Bild
Voskopita, der griechische Hirtenauflauf / Fava / Bild

Käse
Boujourdi, Feta aus dem Tontopf / Vorspeisen / Bild
Bunte Feta-Ziegenfrischkäse-Bällchen / Fingerfood / Bild
Feta paniert mit Erdnussbutter / Vorspeisen / Bild
Feta-Päckchen mit Tomatensirup und Sesam / Thessaloniki / Bild
Graviera in Zucchinistreifen gewickelt / Fingerfood / Bild
Halloumi Saganaki mit Ouzo und Korinthen / Vegetarisch / Bild
Käsebällchen / Vegetarisch / Bild
Käse Saganaki / Süßes & Salziges / Bild
Manoura mit Eiern aus Sifnos / Kykladen / Bild
Salonikiotiko Boujourdi / Thessaloniki / Bild
Tiropita mit Weinblättern / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Ziegenfrischkäsetaler mit Zucchinistreifen und Honigsenfsoße / Fingerfood / Bild

Gemüse
Artischocken mit frischer Zitrone (Vegan) / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Aubergine mit Blattspinat (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Auberginenabendbrot (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Auberginencreme (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Auberginenkroketten / Vegetarisch / Bild
Boureki Chaniotiko / Kreta / Bild
Chorta (Wildkräuter) Krapfen mit Joghurt-Dip / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Frittierte Oliven mit Joghurt-Ouzo-Zitronen-Dip / Süßes & Salziges / Bild
Frittierte Zucchini mit Tzatziki / Süßes & Salziges / Bild
Geröstete Paprikastreifen mit Tzatziki-Kugeln / Fingerfood / Bild
Grüne Bohnen mit Tomatensoße (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Kaltes Briam (Vegan) / Fingerfood / Bild
Marinierte Paprikastreifen (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Mediterraner Reis (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Ntatlu Kampak (Vegan) / Pontos / Bild
Pilzstifado (Vegan) / Kreta / Bild
Rote Spitzpaprika mit Reis, getrockneten Tomaten und Steinpilzen / Vorspeisen / Bild
Soufiko aus Ikaria (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Spargel mit Feta-Panade / Vegetarisch / Bild
Tomatenbällchen mit getrockneten Tomaten aus Santorin (Vegan) / Kykladen / Bild
Tomatenküchlein aus getrockneten Tomaten (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Tourlou (Vegan) / Vegetarisch / Bild
Zitronen-Orangen-Kartoffeln (Vegan) / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Zitronen-Spinatreis (Vegan) / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Zucchini mit Eiern aus Paros / Kykladen / Bild
Zucchini-Feta-Bällchen frittiert / Kreta / Bild
Zucchinipuffer mit dreierlei Käse / Vorspeisen / Bild
Zwiebelstifado (Vegan) / Vegetarisch / Bild

Gemüse gefüllt
Auberginen gefüllt mit Feta / Fingerfood / Bild
Auberginen-Dolmades (Vegan) / Pontos / Bild
Auberginenröllchen mit Fava / Fava / Bild
Dolmadakia, gefüllte Weinblätter / Vorspeisen / Bild
Gefüllte Gemüsezwiebel / Vegetarisch / Bild
Gefüllte kleine Tomaten / Vegetarisch / Bild
Gefüllte Marouli-Salatblätter / Thessaloniki / Bild
Gefüllte Paprika aus dem Backofen / Kreta / Bild
Gefüllte Spitzpaprika mit Käse / Pontos / Bild
Gefüllte Zucchini / Vegetarisch / Bild
Imam Bayildi aus Trapezounta (Vegan) / Pontos / Bild
Papoutsakia / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Riesenchampignon gefüllt mit Feta-Paprika-Tomaten-Creme / Vorspeisen / Bild
Rote Peperoni gefüllt / Thessaloniki / Bild
Rote Spitzpaprika eingelegt mit Fetacreme gefüllt / Vorspeisen / Bild
Weißkohlrouladen mit Zitronen-Ei-Soße / Thessaloniki / Bild
Zucchiniblüten gefüllt mit Auberginencreme / Fingerfood / Bild
Zucchiniblüten gefüllt mit Ziegenfrischkäse / Kreta / Bild

Hülsenfrüchte
Bohneneintopf mit Würstchen / Thessaloniki / Bild
Gigantes Plaki (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Kichererbsen aus dem Tontopf im Backofen (Vegan) / Kykladen / Bild
Kichererbsenbällchen (Vegan) / Vorspeisen / Bild
Moutzantara, ein Linsen-Reis-Gericht / Vegetarisch / Bild
Riesenbohnen mit Pastourma / Pontos / Bild
Rote Linsen-Bulgur Röllchen (Vegan) / Fingerfood / Bild
Saubohnen mit Schweinefleisch / Winter / Bild

Hülsenfrüchte Fava
Ägäischer Schwammtaucher / Fava / Bild
Brotzeit mit Fava (Vegan) / Fava / Bild
Fava mit Crispy Bacon / Fava / Bild
Fava mit gegrilltem Gemüse (Vegan) / Fava / Bild
Fava mit karamellisiertem Rhabarber (Vegan) / Fava / Bild
Fava mit karamellisierten Zwiebeln und Pinienkernen (Vegan) / Fava / Bild
Fava mit Lathouri oder Platterbsen (Vegan) / Kykladen / Bild
Fava mit Meerfenchel, Kritamo (Vegan) / Fava / Bild
Fava, die klassische Variante (Vegan) / Fava / Bild
Fava-Bruschetta-Caprese / Fava / Bild
Favafalafel / Fava / Bild
Fava-Meze mit Pastourmas / Fava / Bild
Fava-Schnitzel / Fava / Bild
Fava-Spiegeleier oder Fava Max / Fava / Bild
Winterliche Fava mit gerösteten Maronensplittern (Vegan) / Fava / Bild

Pita & Pastetchen
Auberginen im Bierteig / Vorspeisen / Bild
Chorta im Filoteig / Fingerfood / Bild
Demesia / Pontos / Bild
Feta Saganaki in Blätterteig mit Honig / Süßes & Salziges / Bild
Filoteig mit Ziegenfrischkäse, Mandeln und Zuckermelone / Fingerfood / Bild
Flaouna, Grün- & Wildgemüse-Pita / Kykladen / Bild
Frühlingsrollenteig mit scharfer Paprika-Feta-Mousse / Fingerfood / Bild
Kalasouna / Pontos / Bild
Kaltsounia mit Lauch / Kreta / Bild
Kartoffeltarte mit Feta / Vegetarisch / Bild
Keftedes in Filoteig / Fingerfood / Bild
Ladenia aus Kimolos / Kykladen / Bild
Lauch-Pita / Vorspeisen / Bild
Peinirli / Pontos / Bild
Pereskia / Pontos / Bild
Pita mit Feta ohne Filoteig / Vegetarisch / Bild
Pitarakia aus Milos / Kykladen / Bild
Sarikopites / Kreta / Bild
Spinat-Kringel (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Spinat-Myzithra-Pita / Fingerfood / Bild
Spinatpita / Vegetarisch / Bild
Sxizakia (Schizakia) (Vegan) / Kykladen / Bild
Tiganopsomo, gebratenes flaches Teigbrot mit Feta / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Tiropita mit Feta & Ziegenkäse / Kreta / Bild
Zucchini-Dreiecke / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild

Hackfleisch
Briam mit Hackbällchen / Winter / Bild
Couscous Hackbällchen / Pontos / Bild
Giouvarlakia mit Mangold / Winter / Bild
Hackbällchen mit Ofenkartoffeln / Thessaloniki / Bild
Hackfleischbällchen mit Fenchelsamen / Kykladen / Bild
Kantin Boutou, Frauenschenkel / Vorspeisen / Bild
Keftedes unter`m Favadach / Fava / Bild
Mousakasi mit Bohnen / Pontos / Bild
Rindergehacktes mit Lauch und Sellerie / Pontos / Bild
Soutzoukakia / Pontos / Bild
Weihnachtlicher Hackbraten in Blätterteig mit Trockenfrüchten / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild

Fleisch
Dakos mit Schweinefilet / Kreta / Bild
Juvetsi (Giouvetsi) vom Kalb mit Steinpilzen / Winter / Bild
Kalbfleisch Kokkinisto / Kreta / Bild
Kalbfleisch mit zweierlei Bohnen und Kartoffeln / Winter / Bild
Mediterran gefüllte Roulade / Winter / Bild
Panseta / Thessaloniki / Bild
Paspalas vom Schwein / Kykladen / Bild
Rinderroulade mit Aubergine an Briam mit Pfifferlingen / Thessaloniki / Bild
Rindfleisch mit Weißkohl / Winter / Bild
Schweinefilet mit getrockneten Tomaten / Thessaloniki / Bild
Schweinefilet mit Lauch / Kreta / Bild
Schweinefleisch-Pfanne mit Weißwein / Kykladen / Bild
Schweinerücken-Röllchen gefüllt mit Paprikamousse / Fingerfood / Bild
Sofrito, der ionische Schmortopf / Winter / Bild
Tas Kebap / Pontos / Bild

Lamm
Gebratene Lammkoteletts / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Geschmortes Lamm / Thessaloniki / Bild
Lamm Kleftiko / Winter / Bild
Lamm aus dem Backofen mit Kartoffeln und Bier / Winter / Bild
Lamm mit Dill aus dem Ofen / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Lamm mit Kartoffeln eingelegt in Tomatenmark / Kykladen / Bild
Lammfilet (Lammlachs) mit grünen Bohnen / Kreta / Bild
Lammhackspieß an Kefalotiri-Kartoffelpüree / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Lammkeule aus dem Backofen / Kreta / Bild
Lammkotelett an Kartoffel-Spitzkohl-Püree / Thessaloniki / Bild
Lammtopf Phaistos / Kreta / Bild

Geflügel
Fasanen Stifado / Winter / Bild
Gefülltes Huhn mit Reis und Hackfleisch / Winter / Bild
Hahn mit Tomatenmark / Kykladen / Bild
Hähnchenfilet in Graviera-Soße auf Kartoffelpüree / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Hähnchen in Retsinawein / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Hühnchen in Zitronensoße / Winter / Bild
Hühnchen mit Kartoffeln aus dem Ofen / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Hühnchen mit Portulak / Kreta / Bild
Hühnchen-Juvetsi mit Nudeln / Winter / Bild
Knusprige Hähnchen-Häppchen / Fingerfood / Bild
Pilafi mit Hänchen aus Sinope / Pontos / Bild
Strapatsada, Hühnchen mit „Grünzeug“ / Winter / Bild

Fisch
Fava mit geräuchertem Aalfilet / Fava / Bild
Fava mit geräuchertem Lachs / Fava / Bild
Fava mit getrocknetem Fischrogen von der Meeräsche / Fava / Bild
Fisch “Bakalarios” in Bierteig / Thessaloniki / Bild
Fisch Plaki / Kreta / Bild
Frittierte Sardellen / Süßes & Salziges / Bild
Gegrillte gefüllte Sardinen in Weinblättern mit Zitronensoße / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Gegrillte Sardinen / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Giouvarlakia (Juvarlakia) “aus dem Meer” / Thessaloniki / Bild
Hapsia Plakin (Sardellen) / Pontos / Bild
Kabeljau mit Marouli / Thessaloniki / Bild
Kabeljau-Frikassee / Kykladen / Bild
Sardellen im Backofen mit Rosmarin und Tomaten / Kykladen / Bild
Sardinen-Frikadellen / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Stockfisch gebraten mit Knoblauchcreme / Kykladen / Bild
Thunfisch mit roten Zwiebeln vom Grill / Pontos / Bild
Verheiratete Sardinen / Vorspeisen / Bild
Weinblätter mit Lachs / Fingerfood / Bild
Wolfsbarsch mit Zucchini und Oliven / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Zanderfilet in Filoteig mit Stielmus gewickelt mit Orangen-Senf-Soße / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Zucchini-Feta-Lachs-Frittata / Fingerfood / Bild

Meeresfrüchte & Tintenfische
Flusskrebsfleisch mit Fava / Fava / Bild
Garnelen in Weißweinsoße / Vorspeisen / Bild
Garnelen Kritharoto / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Garnelen mit Skordalia / Fingerfood / Bild
Garnelen Saganaki / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Gefüllte Muscheln / Vorspeisen / Bild
Gespießter Oktopussalat auf Joghurtcreme und Fenchel / Fingerfood / Bild
Imam Bayildi mit Garnelen / Kreta / Bild
Kalamari in Rotweinsoße / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Kalamari mit Spinat-Reisfüllung / Kreta / Bild
Midopilafo mit Spinat / Thessaloniki / Bild
Mini-Kalamari gefüllt mit Chtipiti / Fingerfood / Bild
Muscheln in Honig-Senfsoße / Vorspeisen / Bild
Muschel Saganaki / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Mythopilavon / Pontos / Bild
Oktopus-Kleftiko, Gebratener Oktopus in Backpapier / Katerinas Kochgeheimnisse / Bild
Oktopus mit Fava / Fava / Bild
Oktopussalat auf Auberginen-Paprika-Mousse / Thessaloniki / Bild
Sepia in Tomaten-Ouzo-Soße / Vorspeisen / Bild

Kuchen & Desserts
Apfelkuchen auf Griechisch / Backen / Bild
Atsmades / Backen / Bild
Baklawa Muffin / Backen / Bild
Baton Sale / Backen / Bild
Birnen mit Schokolade und Ouzo (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Blätterteig mit Käsecreme an karamellisierten Äpfeln / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Bougatsa / Backen / Bild
Bougatsatörtchen / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Diples mit Honig und Walnüssen / Kykladen / Bild
Dunkle Schokoladen Mousse mit Orangenmarmelade / Süßes & Salziges / Bild
Ekmek mit Löffelbiskuit / Backen / Bild
Fanouropita (Vegan) / Backen / Bild
Fava Dessert mit Joghurt / Fava / Bild
Fava-Käsekuchen / Fava / Bild
Filoteig gefüllt mit Äpfeln und Kefalotiri / Backen / Bild
Filoteig gefüllt mit Creme und weißer Schokolade / Backen / Bild
Filoteig gefüllt mit Mandelcreme (Vegan) / Backen / Bild
Galaktoboureko / Thessaloniki / Bild
Gezuckerte Zitronenscheiben mit Schokolade (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Giaourtaki Kuchen / Backen / Bild
Granatapfelkuchen mit roten Pfefferkörnern / Süßes & Salziges / Bild
Honig-Petimezi-Eis an süßer Sfakiani Pita / Kreta / Bild
Joghurt-Olivenöl-Plätzchen / Kreta / Bild
Kaltsounia aus Kreta / Backen / Bild
Karidopita / Backen / Bild
Kataifi gefüllt mit Quark / Backen / Bild
Kokakia / Backen / Bild
Korne, die griechischen Schillerlocken / Backen / Bild
Koulikakia (Vegan) / Winter / Bild
Kourambiedes aus Smyrna / Backen / Bild
Loukoumades, die griechischen Donuts / Thessaloniki / Bild
Mandelgebäck mit Puderzucker und Rosenwasser / Kykladen / Bild
Melitinia aus Santorin / Backen / Bild
Melomakarona mit Ouzo (Vegan) / Winter / Bild
Milfeig mit Kataifi / Backen / Bild
Mille Feuille / Süßes & Salziges / Bild
Mit Schokolade gefüllter Filoteig an Apfelspalten / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Olivenölkuchen aus Kreta / Backen / Bild
Orangenkuchen mit Joghurt Topping / Süßes & Salziges / Bild
Otia, die pontischen Diples / Backen / Bild
Plätzchen gefüllt mit Loukoumi / Backen / Bild
Safrantörtchen / Winter / Bild
Sahnejoghurt mit karamellisierten Aprikosen und schwarzem Sesam / Festliches & Ewiger Kalender / Bild
Samali / Backen / Bild
Schokoladen-Orangen-Kuchen / Süßes & Salziges / Bild
Süße Karotte / Kreta / Bild
Süße Skaltsounakia / Kykladen / Bild
Süße Wassermelonenpita / Kykladen / Bild
Törtchen mit Creme und Weintrauben / Backen / Bild
Trigona mit Joghurtfüllung / Thessaloniki / Bild
Valentinstag Pralinen (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Vegane Schokoladenplätzchen mit essbaren Blumen (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Weihnachtlicher Apfelkuchen / Winter / Bild
Weihnachtsschokolade mit getrockneten Früchten und Nüssen (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Zitronen-Minze-Kekse (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild

Löffelsüßigkeit
Feigen Retseli (Vegan) / Pontos / Bild
Feigen-Teelöffel-Süßigkeit (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Quitte Löffelsüßigkeit (Vegan) / Backen / Bild
Tomaten–Teelöffel-Süßigkeit (Vegan) / Süßes & Salziges / Bild
Zucchini mit Mandel Löffelsüßigkeit (Vegan) / Kykladen / Bild

 

neaFoni Magazin
neaFoni ist ein griechisches Magazin in deutscher Sprache.
Schwerpunkte wie Kultur, Tourismus & Natur bilden ein reiches und gern gelesenes Themenspektrum.
neaFoni Magazin

 

Fava
Favablüten auf Santorin
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Fava
Fava Pyrgos, Santorin
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Fava
Favafeld auf Santorin
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Fava
Fava Dreschen, Santorin
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Fava
Hülsenfrüchte der Lathouri Fava
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Andreas Deffner

 

Fava
Fava Lathouri, griechische Fava
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Andreas Deffner

 

Fava
Favablüten
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Andreas Deffner

 

Fava
Hülsenfrüchte der Lathouri Fava
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Andreas Deffner

 

Fava
Hülsenfrüchte der Lathouri Fava
Der Lathouri je nach Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen entwickelt erstaunliche geschmackliche Unterschiede, zwei Regionen haben das EU-Gütezeichen erhalten, Santorin und Feneos Fava
fotopedia.de
© Andreas Deffner

 

Griechisches Brot
Weißbrot steht in Griechenland ganz hoch im Kurs. Frisches, duftendes Brot mit seiner knusprigen Krume findet man in jedem Dorf im Αρτοποιε?ο, der Bäckerladen (Griechisches Brot) /
fotopedia.de
© Maria Laftsidis-Krüger

 

Weingut Karimalis, Ikaria - Das Weingut, der Bio-Bauernhof und die Agrotouristen-Einheit wurden von George Karimalis und seiner Frau Eleni gegründet.
Der griechische Wein wird leider immer noch eher als Stiefkind im Ausland behandelt. Dabei finden sich überall von Nord bis Süd, von West bis Ost hervorragende kleine Weingüter (Weingut Karimalis, Ikaria) /
fotopedia.de
© Sahar F. Kratz

 

Taverna in Kalamata
Wer in seinem Urlaub auf so eine Taverne stößt, in der man Weine direkt vom Holzfass probieren kann, sollte einkehren (Taverna in Kalamata) /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Der Johannisbrotbaum wird auch Bockshörndlbaum, Karubenbaum oder Karobbaum genannt, hier auf der Insel Samos.
Eine Legende besagt, dass der Baum den Namen von Johannis dem Täufer erhalten haben soll, der sich von seinen Früchten während seines Aufenthaltes in der Wüste ernährt haben soll /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Der Johannisbrotbaum wird auch Bockshörndlbaum, Karubenbaum oder Karobbaum genannt.
Eine Legende besagt, dass der Baum den Namen von Johannis dem Täufer erhalten haben soll, der sich von seinen Früchten während seines Aufenthaltes in der Wüste ernährt haben soll /
fotopedia.de
© Horst Schäfer

 

Das Johannesfest wird am 28. August zu Ehren Johannes des Täufers in Wurgunda (Vourgounda) auf der Dodekanes-Insel Karpathos in der kleinen Agios Ioannis Kirche gefeiert, die sich in einer Höhle befindet.
Die traditionelle, dörfliche Küche, die mit so viel Liebe zubereitet wird, wird sehr gerne bei großen Festen zu Ehren von Heiligen oder Schutzpatronen angeboten. Das Johannesfest, 28. August in Wurgunda (Vourgounda) auf der Dodekanes-Insel Karpathos in der kleinen Agios Ioannis Kirche gefeiert /
fotopedia.de
© Lothar Hoppen

 

Das Johannesfest wird am 28. August zu Ehren Johannes des Täufers in Wurgunda (Vourgounda) auf der Dodekanes-Insel Karpathos in der kleinen Agios Ioannis Kirche gefeiert, die sich in einer Höhle befindet.
Wenn das ganze Dorf zusammenkommt, um die Feste des Jahres in alter Tradition zu feiern, darf neben Musik und Tanz eines nicht fehlen: Viel Essen. Das Johannesfest, 28. August in Wurgunda (Vourgounda) auf der Dodekanes-Insel Karpathos in der kleinen Agios Ioannis Kirche gefeiert /
fotopedia.de

© Lothar Hoppen

 

In Griechenland finden wir die Melone in vielen lokalen Sorten differenziert, wobei die bekannteste die Argitische Melone, die Sterlina, die Sorte Zakynthos und die Thrakische Sorte ist.
Die Griechen lieben Obst und Gemüse, natürlich am liebsten aus dem eigenen Garten. In Griechenland finden wir die Melone in vielen lokalen Sorten differenziert, wobei die bekanntesten die Argitische, die Sterlina, die Zakynthos und die Thrakische Melone sind /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

In Griechenland finden wir die Melone in vielen lokalen Sorten differenziert, wobei die bekannteste die Argitische Melone, die Sterlina, die Sorte Zakynthos und die Thrakische Sorte ist.
Eiskalte Melonen werden gerne in Griechenland als Abkühlung gegessen, aber auch für Cocktails oder in letzter Zeit zu kreativen Rezepten wie z.B. mit Feta serviert. In Griechenland finden wir die Melone in vielen lokalen Sorten differenziert, wobei die bekanntesten die Argitische, die Sterlina, die Zakynthos und die Thrakische Melone sind /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Griechische Küche und Gewürze
Wer möchte so eine Küche nicht sein Eigen nennen, mit einer großen Auswahl an selbst angebauten Hülsenfrüchten, Kräutern und Gemüse? /
fotopedia.de
© Maria Laftsidis-Krüger

 

Oktapus, Rhodos
Ein oft gesehenes Motiv in Griechenland: Octapus, der zum Trocknen in der Sonne hängt /
fotopedia.de
© Maria Laftsidis-Krüger

 

Gurke wird mit der Schale gegessen, enthält Folsäure, Vitamin C-B1-B2-B3-B5, Kalzium, Protein, Kohlenhydrate, Eisen, Phosphor, Kalium, Magnesium, Zink, Mangan und Silizium.
Mal ganz ehrlich, der Geschmack der Gurken in Griechenland ist nicht zu übertreffen, besonders die krummen sind einmalig /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Vorspeisen, Santorin
Man könnte Griechenland auch Land der Mezedes, Vorspeisen, Häppchen nennen. Die Palette ist schier unbegrenzt. Vorspeisen, Santorin /
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Oktapussalat, Santorin
Octopus-Salat. Eine Delikatesse, welche man sich im nächsten Griechenlandurlaub unbedingt bestellen sollte /
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Melitinia, Santorin
Die Griechen lieben Süßen, Nachspeisen, Kuchen und haben wunderbare Namen dafür. Melitinia, Santorin /
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Griechischer Kaffee wird mit fein gemahlenen, gerösteten Kaffeebohnen in einem Briki mit kaltem Wasser langsam aufgebrüht, dabei gibt es verschiedene Zusammensetzungen der Anteile an Kaffee und Zucker, ohne Zucker bis süß, bzw. starker bis schwächerer Kaffee
In der Mittagshitze irgendwo auf einer griechischen Insel sitzen und einen Elliniko trinken, das bunte Treiben beobachten, über das Leben philosophieren, das ist Urlaub in Griechenland /
fotopedia.de
© Tobias Schorr

 

Griechischer Kaffee wird mit fein gemahlenen, gerösteten Kaffeebohnen in einem Briki mit kaltem Wasser langsam aufgebrüht, dabei gibt es verschiedene Zusammensetzungen der Anteile an Kaffee und Zucker, ohne Zucker bis süß, bzw. starker bis schwächerer Kaffee
Griechischer Kaffee wird mit fein gemahlenen, gerösteten Kaffeebohnen in einem Briki mit kaltem Wasser langsam aufgebrüht, dabei gibt es verschiedene Zusammensetzungen der Anteile an Kaffee und Zucker, ohne Zucker bis süß, bzw. starker bis schwächerer Kaffee /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Griechischer Kaffee wird mit fein gemahlenen, gerösteten Kaffeebohnen in einem Briki mit kaltem Wasser langsam aufgebrüht, dabei gibt es verschiedene Zusammensetzungen der Anteile an Kaffee und Zucker, ohne Zucker bis süß, bzw. starker bis schwächerer Kaffee
Man erkennt den Menschen an seinem Kaffee! Also ich trinke ihn immer süß (Griechischer Kaffee) /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Der milde und sehr aromatische Graviera ist ein Hartkäse, der überall in Griechenland bekannt ist und in vielen Gegenden aus Ziegen- Schafs- und Kuhmilch hergestellt wird, ist er alt und gereift, kann man ihn gut über Salate oder Nudelgerichte reiben – Tinos
Leider sind auch die vielen griechischen Käsesorten noch nicht so bekannt in Deutschland, dabei würde ich Griechenland als Käse-Land bezeichnen (Graviera) /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Der milde und sehr aromatische Graviera ist ein Hartkäse, der überall in Griechenland bekannt ist und in vielen Gegenden aus Ziegen- Schafs- und Kuhmilch hergestellt wird, ist er alt und gereift, kann man ihn gut über Salate oder Nudelgerichte reiben – Tinos
Es gibt so unglaublich viele schmackhafte Käsesorten, einfach mal im nächsten Lebensmittelladen etwas stöbern und ein Stück Käse mitnehmen für den Abend auf dem Balkon (Graviera) /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Granatapfel, eine seit der Antike bekannte Frucht für ihre medizinischen Eigenschaften, ist reich an Vitaminen C, A, E, Eisen, Kalium und antioxidativen sekundären Pflanzenstoffen und hat wenig Kalorien
Der Beginn des wohl berühmtesten Krieges, des Trojanischen Krieges, begann mit einem Granatapfel auf dem stand: Der Schönsten /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Granatapfel, eine seit der Antike bekannte Frucht für ihre medizinischen Eigenschaften, ist reich an Vitaminen C, A, E, Eisen, Kalium und antioxidativen sekundären Pflanzenstoffen und hat wenig Kalorien
Die Symbolkraft des Granatapfels reicht in Griechenland von Glück und Wohlstand bis hin zur Fruchtbarkeit /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

In Griechenland sind etwa 40.000 Menschen im Sektor Fischzucht beschäftigt, pro Jahr werden in 200 Aquakultureinheiten und 25 kleineren Zentren für den Erzeugungsprozess (Laichen, Aufzucht) etwa 235.000 Tonnen Fische und Meeresfrüchte produziert
In Griechenland sind etwa 40.000 Menschen im Sektor Fischzucht beschäftigt, pro Jahr werden in 200 Aquakultureinheiten und 25 kleineren Zentren für den Erzeugungsprozess (Laichen, Aufzucht) etwa 235.000 Tonnen Fische und Meeresfrüchte produziert /
fotopedia.de
© Lountzis Gerasimos

 

Ein Fischer in seinem Boot auf der Saronischen Insel Hydra – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft.
Ein Fischer in seinem Boot auf der Saronischen Insel Hydra – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft /
fotopedia.de
© Stahis Chionidis

 

Ein Fischer in seinem Boot in dem Dorf Lagada auf der Insel Chios – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft.
Ein Fischer in seinem Boot in dem Dorf Lagada auf der Insel Chios – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Fischfang in dem Fischer-, Bade- und Touristenort Tolo, Peloponnes – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft.
Fischfang in dem Fischer-, Bade- und Touristenort Tolo, Peloponnes – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft /
fotopedia.de
© Andreas Deffner

 

Der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica), der ursprünglich aus Mexiko stammt, wächst auch zahlreich in Griechenland und im Mittelmeerraum, die wohlschmeckenden Früchte der dornigen Pflanze werden im Spätsommer geerntet (Neophyten).
Der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica), der ursprünglich aus Mexiko stammt, wächst auch zahlreich in Griechenland und im Mittelmeerraum, die wohlschmeckenden Früchte der dornigen Pflanze werden im Spätsommer geerntet (Neophyten) /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica), der ursprünglich aus Mexiko stammt, wächst auch zahlreich in Griechenland und im Mittelmeerraum, die wohlschmeckenden Früchte der dornigen Pflanze werden im Spätsommer geerntet (Neophyten).
Der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica), der ursprünglich aus Mexiko stammt, wächst auch zahlreich in Griechenland und im Mittelmeerraum, die wohlschmeckenden Früchte der dornigen Pflanze werden im Spätsommer geerntet (Neophyten) /
fotopedia.de
© Horst Schäfer

 

Eine Taverne in der Stadt Ermoupolis auf der Kykladeninsel Syros, Ermoupolis ist die Hauptstadt der Insel und zugleich Verwaltungssitz der Kykladen.
Eine Taverne in der Stadt Ermoupolis auf der Kykladeninsel Syros, Ermoupolis ist die Hauptstadt der Insel und zugleich Verwaltungssitz der Kykladen /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands.
Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta (1500 v. Chr./1401 v. Chr.) - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands.
Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta (1500 v. Chr./1401 v. Chr.) - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands.
Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta (1500 v. Chr./1401 v. Chr.) - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands.
Goldene Becher aus einem unberaubten Tholos-Grab in Vaphio bei Sparta (1500 v. Chr./1401 v. Chr.) - Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt 11.000 Objekte aus allen Regionen Griechenlands /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Kühler (2.700-2.200 Jh. v.Chr) - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma.
Kühler (2.700-2.200 Jh. v. Chr) - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Griechischer Kaffee - Das malerische Dorf Diafani liegt im Nordosten der Dodekanes-Insel Karpathos, es hat den zweitgrößten Hafen der Insel, einen kleinen Kieselstrand mitten im Ort und eine sehenswerte Dorfkirche sowie einen schönen Brunnen.
Griechischer Kaffee - Das malerische Dorf Diafani liegt im Nordosten der Dodekanes-Insel Karpathos, es hat den zweitgrößten Hafen der Insel, einen kleinen Kieselstrand mitten im Ort und eine sehenswerte Dorfkirche sowie einen schönen Brunnen /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Der Café Frappe ist ein griechischer Eiskaffee, der 1957 in Thessaloniki erfunden wurde und mit Instantkaffee und Eiswürfeln zubereitet wird, er gehört zu den beliebtesten Getränken Griechenlands.
Der Café Frappe ist ein griechischer Eiskaffee, der 1957 in Thessaloniki erfunden wurde und mit Instantkaffee und Eiswürfeln zubereitet wird, er gehört zu den beliebtesten Getränken Griechenlands /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

ie Banane (Musaceae) ist eine tropische Pflanze, die in Griechenland wegen des günstigen Klimas hauptsächlich auf der Insel Kreta wächst und dort auch verkauft wird (Ionische Insel Korfu).
Die Banane (Musaceae) ist eine tropische Pflanze, die in Griechenland wegen des günstigen Klimas hauptsächlich auf der Insel Kreta wächst und dort auch verkauft wird (Ionische Insel Korfu) /
fotopedia.de

© Dimitrios Pergialis

 

Mavrodaphne Trauben – Die Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, ist besonders berühmt für ihren dunkelroten, süßen Mavrodaphne Wein
Mavrodaphne Trauben – Die Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, ist besonders berühmt für ihren dunkelroten, süßen Mavrodaphne Wein /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Achaia Clauss 0003
Weinfass mit dunklem Mavrodaphne Wein in der Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, bereits 1869 exportierte er seinen Wein nach Deutschland /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Weinfass mit dunklem Mavrodaphne Wein in der Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, bereits 1869 exportierte er seinen Wein nach Deutschland
Weinfass mit dunklem Mavrodaphne Wein in der Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, bereits 1869 exportierte er seinen Wein nach Deutschland /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Weinfass mit dunklem Mavrodaphne Wein in der Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, bereits 1869 exportierte er seinen Wein nach Deutschland
Weinfass mit dunklem Mavrodaphne Wein in der Kellerei Achaia Clauss in Patras auf der Halbinsel Peloponnes, die der Bayer Gustav Clauss 1861 gründete, bereits 1869 exportierte er seinen Wein nach Deutschland /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Kloster Xenofontos, Speisesaal - Der Heilige Berg Athos auf der Halbinsel Chalkidiki in Makedonien ist eine autonome, orthodoxe Mönchsrepublik und Unesco-Weltkulturerbe
Kloster Xenofontos, Speisesaal - Der Heilige Berg Athos auf der Halbinsel Chalkidiki in Makedonien ist eine autonome, orthodoxe Mönchsrepublik und Unesco-Weltkulturerbe /
fotopedia.de

© Lothar Hoppen

 

Athos Kloster Vatopedi, Speisesaal
Kloster Vatopedi, Speisesaal - Der Heilige Berg Athos auf der Halbinsel Chalkidiki in Makedonien ist eine autonome, orthodoxe Mönchsrepublik und Unesco-Weltkulturerbe /
fotopedia.de

© Lothar Hoppen

 

Athos Kloster Iviron, Speisesaal
Kloster Iviron, Speisesaal - Der Heilige Berg Athos befindet sich auf der Halbinsel Chalkidiki in Makedonien und ist eine autonome, orthodoxe Mönchsrepublik unter griechischer Souveränität /
fotopedia.de

© Lothar Hoppen

 

Assyrtiko Gavalas
Der Assyrtiko Gavalas ist ein trockener Weißwein und die Hauptrebsorte Santorins, aber der Ertrag ist aufgrund des geringen Regens und starken Windes niedrig, dieser Wein passt ausgezeichnet zu Meeresfrüchten, Fisch, Nudelgerichten, hellem Fleisch oder Käse /
fotopedia.de

 

Artischocken
Die Artischocke, die Königin unter den Gemüsen, trifft man in Nord-Karpathos häufig an, dort werden in der Erntezeit, die von März bis Ende Mai reicht, Gerichte des leckeren Gemüses in jeder Taverna angeboten /
fotopedia.de
© Andreas Hoffmann

 

Artischocken
Skopelos - Die Artischocke, die Königin unter den Gemüsen, trifft man in Griechenland häufig an, dort werden in der Erntezeit, die von März bis Ende Mai reicht, Gerichte des leckeren Gemüses in Vielen Restaurants angeboten /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Areopoli Mani 0077
Wochenmarkt Areopoli, Spitzpaprika - Das malerische Städtchen Areopoli, ist der Hauptort auf der Halbinsel Mani, sie liegt 242 m über dem Meeresspiegel am Fuße des Berges Profitis Ilias von Sangia und ist eine der schönsten in Griechenland /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Areopoli Mani 0074
Wochenmarkt Areopoli, Artischocken - Das malerische Städtchen Areopoli, ist der Hauptort auf der Halbinsel Mani, sie liegt 242 m über dem Meeresspiegel am Fuße des Berges Profitis Ilias von Sangia und ist eine der schönsten in Griechenland /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

Aperathos Naxos 0013
Küchenkräuter – Aperathos auch Apiranthos, ein Bergdorf auf der Kykladeninsel Naxos, liegt amphitheatrisch an den Hängen des Berges Fanari inmitten von Weinbergen, dort wird mit Naxos-Marmor gebaut, Bedeutung hat der Ort, weil dort Schmirgel abgebaut wird /
fotopedia.de
© Dimitrios Pergialis

 

MARIA GRILLT LIVE BEI WDR / 15.08.2019

Maria WDR 2019

  •  • SOUVLAKI

    Zutaten (pro Person):
    • 200 g mageres Schweinefleisch, z.B. Schweinelachse
    • etwas griechisches Olivenöl
    • etwas Salz und Pfeffer
    • etwas Zitrone
    • etwas Oregano
    • Metall- oder Holzspieße

    Zubereitung:
    Das Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden. Anschließend mit Salz und Pfeffer versehen und so viel Olivenöl darüber gießen, bis das Fleisch bedeckt ist. Anschließend etwas Zitrone zufügen. Das Fleisch sollte mindestens eine Stunde in der Marinade verbringen. In der Zwischenzeit die Holzspieße wässern, damit das Fleisch nicht daran hängen bleibt. Die Fleischwürfel auf die Spieße ziehen und grillen, pro Seite ca. 3 Minuten. Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, wandert es auf den Teller, wo es mit etwas Zitrone und Oregano noch geschmacklich abgerundet wird.

  •  • GEMÜSE-SPIESS •

    Zutaten (pro Person):
    • 1 kleine Zucchini (je größer die Zucchini ist, desto weniger Geschmack hat sie)
    • 1/2 rote Paprika
    • 1/2 Gemüsezwiebel
    • etwas griechisches Olivenöl
    • etwas Oregano
    • etwas Salz

    Zubereitung:
    Die Paprika nicht zu klein schneiden und die Zucchini in 3 bis 4 Teile quer schneiden. Das Gemüse mit etwas Olivenöl bepinseln und auf den Spieß ziehen. Anschließend auf den Grill legen und von allen Seiten leicht anbräunen. Etwas Oregano und Salz darüber geben und heiß servieren.

  •  • FETA VOM GRILL • 

    Zutaten (pro Person):
    • 200 g griechischer Feta
    • etwas griechisches Olivenöl
    • 1 griechische Peperoni
    • einige getrocknete Tomaten
    • etwas Oregano
    • Gusseiserne Pfännchen (alternativ: Alufolie)

    Zubereitung:
    Falls keine Gusseisenpfännchen vorhanden sind: Alufolie so zurecht schneiden, dass der Feta darin eingewickelt werden kann. In die Mitte der Alufolie den Feta platzieren. Olivenöl, etwas Oregano, Peperoni und in Streifen geschnittene Tomaten auf den Schafskäse geben. Anschließend die Folie verschließen (die Kanten der Folie in der Mitte leicht drehen). Das Päckchen sollte geschlossen sein. Für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze auf den Grill legen.

  •  • AUBERGINENCREME • 

    Zutaten für 4 Personen:
    • 1 mittelgroße Aubergine
    • 2 EL Mayonnaise
    • etwas Salz und Pfeffer
    • 1 Schalotte (klein geschnitten)
    • 2 EL griechisches Olivenöl
    • 2 EL glatte Petersilie.

    Zubereitung:
    Den Backofen, wenn möglich mit Grillzuschaltung, auf 180 Grad vorheizen. Die Aubergine mit Schale nun von allen Seiten mit einer Gabel einstechen und in den Backofen/auf den Grill legen. Bis sie die richtige Konsistenz hat, dauert es ca. 45 Minuten. Zwischendurch drehen. Die Haut sollte schwarz und schrumpelig sein, dann ist sie zur Weiterverarbeitung geeignet. Etwas abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch sollte eine dunklere Farbe angenommen haben. Wenn es noch zu hell ist, muss die Aubergine nachgegart werden. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen, auskühlen lassen und mit den übrigen Zutaten vermengen. Die Mayo zum Schluss unterheben. Falls der Auberginensalat nicht cremig genug ist, etwas Olivenöl bzw. Mayo unterheben.

  •  • TZATZIKI • 

    Zutaten für 4 Personen:
    • 1 kg griechischer Joghurt (10 % Fett)
    • etwas Salz und Pfeffer
    • einen Schuss Essig
    • einen Spritzer Zitrone
    • etwas Dill
    • 1/2 Gurke, mit Schale geraspelt
    • 3 EL griechisches Olivenöl
    • 1/2 Knoblauchknolle (je nach Geschmack)

    Zubereitung:
    Den Joghurt ca. eine halbe Stunde in einem Tuch über einer Schüssel stehen lassen, nicht wringen. Inzwischen die Gurke raspeln und mit den Händen ausdrücken. Anschließend den Joghurt und die Gurkenraspel in eine Schüssel fügen. Salz, Pfeffer, Dill dazugeben und alles verrühren. Knoblauch durch die Knoblauchpresse "jagen" und ebenfalls unterheben. Zum Schluss das Olivenöl, einen Schuss Essig und den Spritzer Zitrone dazugeben. Alles kräftig verrühren und ca. eine Stunde kühlen.

  •  • PONTISCHES BROT • 

    Zutaten für 4 Personen:
    • 1 kg Mehl
    • 1 Würfel frische Hefe
    • ca. 350 ml Milch
    • 1 EL Salz
    • 4 EL weiche Butter
    • 2 TL Zucker
    • 1 Eiweiß zum Bestreichen vor dem Backen

    Zubereitung:
    Zunächst 100 ml der Milch (lauwarm) in eine Tasse füllen und darin durch Rühren die Hefe auflösen und etwa 15 Minuten stehen lassen. Anschließend die übrigen Zutaten (außer das Eiweiß) in einer Schüssel vermengen. Zum Schluss die Milch mit der Hefe dazu gießen. Die Zutaten mit bemehlten Händen verkneten und falls nötig etwas Milch hinzu geben. Den geschmeidigen, nicht mehr klebenden Teig, unter einem Geschirrtuch für ca. eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig mit bemehlten Händen nochmals durchkneten und daraus einen großen Brotlaib formen, oder drei Brote in Baguetteform. Die Oberfläche mit einem scharfen Messer einritzen und mit dem Eiweiß bepinseln. Nun die Brote in den vorgeheizten Backofen schieben und für ca. 30 bzw. 40 Minuten (je nach Größe des Brotlaibes) ausbacken.

RINDERGULASCH - Moschari Kokkinisto
von Maria Laftsidis-Krüger

 Rindergulasch

  • Es gibt Gerichte, die gibt es vermutlich auf der ganzen Welt und dennoch schmecken sie überall anders. Rindergulasch gehört zu diesen Gerichten, die weltweit bekannt sind und dennoch schmeckt es in Griechenland dank der wunderbaren Tomaten besonders gut. Ich liebe Reis zu diesem Gericht, der sich dann so herrlich mit der Soße vermischen kann.

  • Zutaten für vier Personen:
    • 4 EL Olivenöl
    • 1 EL Rohrzucker
    • 1,2 kg Rinderbraten (Kalbsbraten) oder direkt fertig geschnittenes Rindergulasch
    • 2 Zwiebeln in Ringe geschnitten
    • 2 rote Spitzpaprika in Streifen geschnitten
    • etwas Salz & Pfeffer
    • Paprika
    • etwas Majoran
    • 2 Fleischtomaten
    • 1 EL Tomatenmark
    • 200 ml Tomatenpüree
    • 2 Gläser Rinderfond oder Brühe

  • Zubereitung:
    Das Fleisch (wenn nicht fertig geschnitten gekauft) in mittelgroße Würfel schneiden. Vom Fett befreien. In einem Bräter zunächst das Olivenöl erhitzen und darin die in Ringe geschnittenen Zwiebeln anbraten, das Fleisch dazugeben und mit Salz und Pfeffer versehen. Von allen Seiten zügig anbraten. Die roten Spitzpaprika in Streifen geschnitten in den Bräter geben. Die Fleischtomaten klein würfeln und mit dem Tomatenmark und dem Tomatenpüree in den Bräter fügen. Rohrzucker, Majoran und nach Bedarf noch etwas Salz und Pfeffer dazugeben. Alles verrühren. Nun bei mittlerer Hitze und geschlossenem Bräter für ca. 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und nach 90 Minuten testen, wie weich das Fleisch inzwischen geworden ist. Eventuell für bis zu 30 weitere Minuten köcheln lassen.


SCHWEINEFLEISCH MIT WEISSKOHL - Chirino me lachano
von Maria Laftsidis-Krüger

 Chirino me lachano

  • Es gibt traditionelle Gerichte, die besonders oft im Winter in großen Töpfen gekocht werden. Die Deckel der Töpfe wurden früher angehoben, um den Touristen den leckeren Inhalt zu präsentieren, wenn sie die Speisekarten nicht lesen konnten. Diese Zeiten sind fast vorbei, nur hier und da in abgelegenen Dörfern gibt es dieses In-die-Töpfe-Schauen noch. Schade eigentlich. Dieses Rezept gab es auch an der Schwarzmeerküste bei den pontischen Familien. Wie die meisten dieser Gerichte schmeckt es natürlich aufgewärmt einen Tag später noch mal so gut.

  • Zutaten für vier Personen:
    • 1 kg Schweinefleisch (gerne Schweinelachs oder Schweinefilet)
    • 1 mittleren Weißkohlkopf
    • 2 Gläser Rinderfond
    • 2 Gemüsezwiebeln
    • 1 Tasse Olivenöl
    • 1 Paket pürierte Tomaten
    • etwas Salz & Pfeffer
    • 1 TL Rohrzucker
    • 100 ml Weißwein (von mir ins Rezept geschmuggelt)
    • 1 TL Bukowo (Chilipulver)

  • Zubereitung:
    Das Öl in der Pfanne erhitzen und das in Würfel (wie beim Gulasch) geschnittene Fleisch dazugeben. Von allen Seiten anbraten. Gemüsezwiebeln halbieren und dann in Scheiben schneiden, ebenfalls zum Fleisch geben. Salz, Pfeffer und Bukowo dazugeben. 1 Glas Rinderfond und die pürierten Tomaten unterheben. Rohrzucker dazugeben und den Weißwein dazu gießen. Bei mittlerer Temperatur das Fleisch garen. Nach ca. 30 Minuten den in grobe Streifen geschnittenen Kohl zufügen. Das weitere Glas Rinderfond dazu gießen. Etwas Salz und Pfeffer zufügen, alles umrühren und bei mittlerer Hitze richtig weich kochen. Das dauert ca. 60 Minuten. Eventuell etwas Wasser auffüllen. Wem das Ergebnis nicht sämig genug ist, rührt bitte vorsichtig etwas gesiebtes Mehl unter.

ZWIEBELN IN MAVRODAPHNE - Kremmidia me Mavrodafni
von Maria Laftsidis-Krüger

Mavrodaphne Zwiebeln

  • Zwiebeln in griechischen Likörwein eingelegt, das kann nur gut schmecken. Eine wunderbare Idee als Beilage zum Grillen. Statt herkömmlicher Soßen, kommt diese Zwiebelsoße in Mavrodaphne (Mavrodaphni) und Petimezi mit überraschenden Zutaten auf den Tisch.

  • Zutaten für vier Personen:
    • 1 Glas Mavrodaphne
    • etwas Pfeffer
    • 2 EL Rohrzucker
    • 12 längliche Schalotten
    • 2 EL griechisches Olivenöl
    • 4 EL Petimezi, Mostkonzentrat
    • 4 EL pürierte Tomaten

  • Zubereitung:
    Wir erhitzen das Olivenöl in einer Pfanne und geben die geschälten, halbierten Schalotten dazu. Anschließend braten wir die Schalotten unter Rühren leicht an. Pfeffer und Rohrzucker folgen nun. Unter Rühren lassen wir die Schalotten weitere 5 Minuten köcheln. Mavrodaphne, Petimezi (oder Balsamicoessig) und die pürierten Tomaten heben wir nun unter die Schalotten. Für ca. 30 Minuten lassen wir die Soße nun bei mittlerer Hitze eindicken. Die Zwiebelsoße kann kalt oder warm serviert werden und hält sich verschlossen ca. 4 Tage im Kühlschrank.